Aktuelles

Homepage online

 

Mit dem 1. Mai 2020 ist meine private Webseite nun offiziell im Betrieb.

 

Wie vermutet, sind vor allem meine Reisen wie etwa nach Osttirol bei den Seitenaufrufen ganz vorne dabei.

 

Um die Seiten weiter zu optimieren, würde ich mich über das ein oder andere Feedback per Mail oder auch im Gästebuch freuen. Vielen Dank.

 

 

Letzte Aktualisierung:

01.07.2020:

Zeit für Sommerpause bei der Aktualisierung der Internetseiten...

Homepage von Holger Backhaus
Homepage von Holger Backhaus

Siegtalradweg von Schladern/Sieg bis Köln HBF

Er gehört zu einer meiner liebsten Radstrecken in der näheren Umgebung. Der Siegtalradweg von Schladern/Sieg bis Köln Hauptbahnhof dann allerdings die letzten ca. 35 km am Rhein entlang.

 

Der Siegtalradweg von Schladern bis Köln gehört zu einer meiner Lieblingsstrecken mit dem Trekkingrad.

Durch die ganzen Fluss-Schleifen der Sieg bringt es der Radweg vom Bahnhof Schladern bis zum Bahnhof Köln HBF auf immerhin rund 100 km - und damit auf eine größere Entfernung als z.B. mit dem PKW über die Autobahn (A4).

 

Gerade wenn man mit dem Trekkingrad unterwegs ist und wert auf gemütliche Touren legt, wo man auch noch etwas von der Landschaft sehen möchte, halte ich die Strecke für ideal.

 

Denn mir geht es in meinen Radtouren nicht darum, in immer "neuen Rekorden" oder Geschwindigkeiten von Punkt A nach Punkt B zu kommen, wie vielleicht manchen Rennradfahrern, die ich hier und da schon mal prahlen höre: "Ich war in der und der Zeit von da bis dort". Aber so muss jeder natürlich für sich selber seine eigenen Maßstäbe und Ziele setzen.

 

Entlang des Siegtalradweges gibt es mehrere "Biergärten" an der Strecke wo man sich stärken kann.

Meine Internetseite die ich am 1. Mai 2020 offiziell in Betrieb genommen habe, wird sicher noch weiter sukzessive ausgebaut und dann werde ich den Radweg vielleicht mal komplett mit weiteren Fotos und Beschreibungen vorstellen. Das schöne an der Strecke ist natürlich auch, dass man alle paar Kilometer einen Bahnhof hat. Sollte das Wetter also mal umschlagen, die Lust einfach vergehen oder gar die Kondition nachlassen, so steuert man den nächsten Bahnhof an und fährt einfach mit dem Zug nach Schladern zurück. Ja und unterwegs laden natürlich die ein und anderen Biergärten zu einer kurzen Pause und Stärkung ein.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Holger Backhaus